Programm I Kulturfahrten

Busfahrt ins Staatstheater Stuttgart

Le nozze di Figaro

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Samstag, 07. März 2020

Beginn 19.00 Uhr

Einführung 18.15 Uhr im Foyer

 

Welche Liebe wollen wir gelebt haben?

      – Eine Oper über die maßgeschneiderten Glücksversprechen bürgerlicher Lebensentwürfe.

Anlässlich ihrer Verlobung wurden Diana Spencer und der Prince of Wales gefragt, ob sie nun „in love“ seien. Und während Diana sofort antwortete: „of course“, sagte Charles nach einer kurzen Pause „whatever ‚in love‘ means“. Hier wurde klar: Diese beiden Menschen haben eine völlig andere Konzeption von „Liebe“ – was immer das auch sein mag. Und wenn man Diana durch Rosina und den Prince of Wales durch den Grafen Almaviva ersetzt, ist man gleich mitten drin in Mozarts und Da Pontes Oper:

Susanna erlebt am Tag ihrer Hochzeit einen emotionalen Ausnahmezustand. Ihr Dienstherr Graf Almaviva verlangt, dass sie sich ihm noch vor der Hochzeitsnacht hingibt. Der Bräutigam wagt keinen Protest, also sinnen Susanna und die Gräfin auf einen Ausweg.

Welche Liebe wollen wir gelebt haben? In diesem Zusammenhang wird Mozarts Welttheater der Liebe dann auch wieder zur Revolutionsoper. Nicht, weil Figaro den Grafen zum metaphorischen Tänzchen auffordert. Sondern weil der Graf, wenn er mit Susanna tanzen möchte, doch bitte Figaro um Erlaubnis fragen möge. Eigentum verpflichtet. Die Regisseurin Christiane Pohle beschäftigt sich in ihrer ersten Arbeit für die Staatsoper Stuttgart mit den maßgeschneiderten Glücksversprechen bürgerlicher Lebensentwürfe.

(Text Staatsoper Stuttgart)

 

Tickets sind verfügbar zu  108 €, 90 €, 72 €,  58 € und 43 €

zzgl. der Busfahrt nach Stuttgart